• deutsch
  • italiano

Sizilien

PARADIS

(Hotel)

ÄtnaSizilien liegt im Süden Italiens und ist nur wenige Kilometer vom italienischen Festland durch die Straße von Messina getrennt. Die größte Insel des Mittelmeers ist sehr gebirgig und hat an der Ostküste durch den Ätna mit 3.336 Meter Höhe seine höchste Erhebung. Der Ätna ist somit der größte noch tätige Vulkan Europas. Palermo (720.000 Einwohner), die Hauptstadt von Sizilien, liegt im Nordwesten der Insel. Palermo ist nicht nur der wichtigste Hafen Siziliens, sondern hat auch einiges an Sehenswürdigkeiten, schönen Plätzen und grünen Gärten für Touristen und Erholungssuchende zu bieten. Das im Jahre 581 v.Chr. im Südwesten der Insel von griechischen Kolonisten gegründete Agrigent hat auch heute noch viele Tempelruinen aus vergangenen Zeiten zu bieten. Auch Syrakus im Südosten der Insel ist griechischen Ursprungs und ist nicht nur wegen des 2.500 Jahre alten, grossen griechischen Theaters und des Archäologischen Museums eine Reise wert.

 

Monti IbleiNordöstlich von Sizilien liegen die vorgelagerten liparischen Inseln. Die sieben größeren Inseln vulkanischen Ursprungs sind heutzutage bewohnt und somit ein beliebtes Reiseziel. Der gleichnamige, auf der Insel Stromboli gelegene Krater ist auch heute noch aktiv. In Städten wie Modica, Ragusa, Sicili und Noto im Südosten Siziliens springt einem der Barock förmlich ins Auge. Auslöser für den barocken Bauboom war ein Erdbeben im Jahre 1693, das die genannten Städte bis auf die Grundmauern zerstörte. In der wohlhabensten Region Siziliens begann eine Art Architektur-Wettstreit um die schönsten Kirchen und Palazzi. In vielen Städten wurde sogar das ehemals verwinkelte Straßensystem gegen ein modernes, rechtwinkliges ersetzt. Die Perlen des Barock werden eingerahmt von der Bilderbuch-Landschaft der Monti Iblei. Mandel- und Johannisbrot-Plantagen, sowie Weideland, eingefaßt von endlose Trockenmauern prägen diese von tiefen Canyons zerfurchte Hügellandschaft.

 

Der Südosten Siziliens, mit seinen dichten Netz an ruhigen Nebenstraßen ist ein Paradies für Radfahrer. Das Tourenpotential reicht von flachen Küstenetappen bis hin zu Bergfahrten auf den 1000 m hohen Monte Tauro. Für Individual-Reisende ist das Gebiet zudem mit der Eisenbahnlinie Catania - Enna hervorragend erschlossen.

 

Sizilien ist sicherer als die meisten Touristen erwarten. Kaum gefährlicher als deutsche und andere nordeuropäische Großstädte. Nicht zuletzt wegen des erfolgreichen Kampfes der Behörden gegen die Mafia und die Kleinkriminalität.

 

Weitere Infos:
Fläche: 25.709 km²
Einwohner: 5.020.000
Hauptstadt: Palermo
Provinzen: Palermo, Catania, Enna, Messina, Agrigent, Caltanissetta, Ragusa, Syrakus, Trapani

Urlaub in Italien • E-Mail: info@urlaubinitalien.com


 

© 2019 Urlaub in Italien