• deutsch
  • italiano

Marken

MarkenDie Region Marken liegt im Osten Mittelitaliens direkt an der Adriaküste. Im Norden grenzt es an Emilia-Romagna und die Toskana, im Westen an Umbrien und im Süden an Latium und die Abruzzen. Die Region erstreckt sich von den Bergen der mittelitalienischen Apennin über ein weitläufiges, fruchtbares Hügelland bis zur Adriatischen Küste. Die Hauptstadt der Marken ist der für den Verkehr ins östliche Mittelmeer wichtige Fährhafen Ancona (102.000 Einwohner). Die Stadt hat neben seinem Hafen eine schön gestaltete Innenstadt mit großen Plätzen und den Dom von Ancona zu bieten. Für kurze Zwischenstopps bieten sich auch die beiden Küstenorte Pesaro nördlich von Ancona und San Benedetto del Tronto südlich von Ancona an. Mehr im Landesinneren in der Nähe der beeindruckenden Furlo-Schlucht befindet sich die kleine Stadt Urbino mit einem ehemaligen Herzogspalast.

 

Die Marken sind touristisch sehr wenig bekannt, aber dennoch für einen Urlaub zu empfehlen. Die vielleicht einzige bekannte Stadt ist Urbino, die durchaus ebenbürtig neben anderen großen Kunststätten Italiens bestehen kann. Doch von der Adriaküste bis zum Hügelland sind eine Vielzahl von Orten sehenswert. Sie bieten oftmals noch gut erhaltene historische Bauten und ein urbanes Leben, in dem sich "Tradition und Modernität auf originelle Weise verbinden". Mit einem besonderen Pilgerziel kann die Ortschaft Loreto aufwarten. Hier befindet sich sie "Santa Casa", das Elternhaus Jesu, das der Legende nach von Engeln in die Luft gehoben und hierher getragen wurde.

 

MarkenVier Provinzen (Pesaro-Urbino, Ancona, Macerata und Ascoli-Piceno) blicken auf eine lang zurück greifende Geschichte die auch heute noch in vielen Teilen des Landes Tradition hat. Einflussreiche Familien des Mittelalters wie die Familien Montefeltro, Malatesta und Varano prägten nachhaltig dieses Land. Viele Museen und Galerien in den zahlreichen gut erhaltenen mittelalterlichen Städten geben heute noch Zeugnis ab von dieser Zeit.

 

Das schöne ist, dass die Marchegianer, die eher bescheiden und zurückhaltend sind, an ihren Traditionen festhalten. So gibt es alljährlich viele Feste und Veranstaltungen, die an diese Traditionen erinnern.

Wer Italien einmal in seiner Ursprungsform erleben und kennen lernen möchte, der sollte sich abseits der Touristenzentren einmal auf den Weg in das landesinnere der Marken machen.

 

180 km Küste, mit hinreißenden und unglaublich vielfältigen Stränden: steile Felsklippen mit kleinen Sandbuchten, kristallklare Kiesstrände und die exotische Palmenriviera im Süden der Region; 26 Badeorte an der Adriaküste, wo man unterhaltsame, abwechslungsreiche, sportliche, kulturelle oder erholsame Ferien verbringen kann - die auf alle Fälle unvergesslich sein werden. Der Hafen von Ancona und 9 Touristenhäfen bieten vom mondänen Jacht-Club bis hin zum romantischen und charakteristischen kleinen Hafen alles, was das "Seefahrer-Herz" begehrt.

 

Dank ihrer zentralen Lage ist die Region Marken nicht nur ein Ziel, das dazu einlädt, erforscht und erlebt zu werden, sondern auch ein hervorragender Ausgangspunkt für Ausflüge in das Umland: Romagna, San Marino, Abruzzen, Umbrien, Latium, Apulien eine reiche Palette an herrlichen Zielen, die alle in wenigen Stunden erreicht werden können.

 

Unzählig sind die Unterhaltungs-Möglichkeiten: Diskotheken, exklusive Clubs und charakteristische Weinstuben, lebhafte Zentren, Veranstaltungen jeder Art, von historischen Traditionen über Konzerte im Freien, Antiquitätenmärkte, Kabarets, gastronomische Feste bis hin zu sportlichen Wettkämpfen.

 

Eine Region, die ebenso modern wie traditionsverbunden ist. Eine Region, die es in jedem Detail zu erleben und zu entdecken lohnt.

 

Weitere Infos:
Fläche: 9.692 km²
Einwohner: 1.425.000
Hauptstadt: Ancona
Provinzen: Ancona, Macerata, Ascoli Piceno

 

Urlaub in Italien • E-Mail: info@urlaubinitalien.com


 

© 2019 Urlaub in Italien